Frankenwein auf der Grünen Woche in Berlin

Bayern präsentiert sich auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin gewohnt selbstbewusst als Heimat einzigartiger Spezialitäten und als gastfreundliche Urlaubsregion. In der eigenen Bayernhalle auf der weltgrößten Ernährungsmesse sind rund 40 verschiedene Hersteller von Spezialitäten mit dabei. Hier können Besucher zehn Tage lang entdecken und kosten, welche kulinarischen Genüsse Bayern zu bieten hat. Auch die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau aus Veitshöchheim (Lkr. Würzburg) und der Tourismusverband Franken mit ihrer prächtigen Weinlounge sowie vier Weingüter der Winzervereinigung Fränkisches Gewächs e.V. sind heuer wieder in der beliebten Bayernhalle auf der Grünen Woche vertreten. „Die prächtige Weinlounge ist Besuchermagnet für alle Liebhaber des Frankenweins“, sagte Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber bei ihrem Messerundgang.

Laut der Ministerin ist die Messe mit ihren rund 400.000 Besuchern eine ideale Plattform, um Bayern in seiner ganzen kulinarischen und touristischen Bandbreite vorzustellen und neue Begeisterte dafür zu finden.

Nachfolgende vier Weingüter des Fränkischen Gewächses präsentieren bis zum Ende der Grünen Woche am 26. Januar ihre Weine:

Weingut Baumann aus dem Handthal (17. – 19.01.20)

Weingut Kohlmann-Scheinhof aus Karlstadt-Mühlbach (20. – 22.01.20)

Weingut Leo Langer aus Volkach (23. – 24.01.20)

Weingut Poth aus Röttingen (25. – 26.01.20)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.